Rückblick

Rückblick

Die Geschichte unseres Unternehmens ist eng mit der Entwicklung und Verbreitung der italienischen, keramischen Produkte verbunden.

Im Jahre 1968 beginnt das Unternehmen mit der Fertigung eines Produkts, das in den nachfolgenden Jahren als Fliesenkleber bezeichnet werden wird. Während der ersten Jahre bestanden die größten Schwierigkeiten darin, den Markt für innovative Produkte zu gewinnen. Dies machte eine Fortentwicklung der traditionellen Verlegetechniken nötig. Im Laufe der folgenden Jahre wuchs die Verbreitung unserer Produkte auf dem nationalen und dem internationalen Markt, gestützt und flankiert durch ein Sortiment und Dienstleistungen, die parallel zur Entwicklung der Litokol weiter ausgebaut wurden. In dem modernen und geräumigen Unternehmenssitz sind die automatisierten Fertigungsstraßen, die Laboratorien sowie die Verwaltung untergebracht.

Das Layout unserer Kataloge und Anzeigenmotive haben das Firmenlogo auf unterschiedliche Weise dargestellt. Die Unternehmenskommunikation wurde im Laufe der Jahre ebenso verfeinert wie das Produktsortiment.

Die grafische Kommunikation der Litokol hat sich parallel zur inneren Entwicklung des Unternehmens mitverändert, angefangen von den für die 70er Jahre typischen Darstellungsformen, über technische Kataloge und Handbücher in verschiedenen Sprachen bis hin zu praktischen, Verarbeitungsbeschreibungen mit vielen Hinweisen und vertiefenden Informationen.

Auch unser Logo hat sich grafisch den aktuellen Sehgewohnheiten angepasst, ohne jemals jedoch seine ursprüngliche Bedeutung zu verleugnen: Der Wortstamm (= lithos) leitet sich aus dem Griechischen her und heißt übersetzt "Stein". Als "Colla" bezeichnet man im Italienischen "Kleber". Litokol = Kleber für Steine (aber nicht nur).
Abschnitte unserer Unternehmensgeschichte:

Die wichtigsten Etappen in der Geschichte von Litokol:

1968 : Das Unternehmen Litokol s.r.l. wird gegründet  
70er-Jahre: Mit den ersten Geschäftsbeziehungen zum Ausland wird seine ausdrückliche Berufung für die Internationalisierung deutlich
1978 : Es entwickelt als erstes Unternehmen eine Reihe von gebrauchsfertigen Klebepasten für die Verlegung
1984 : Litokol bringt die Profile Genesis auf den Markt, die zum damaligen Zeitpunkt ein vollkommen neuartiges Produkt darstellten
1994 : Umsiedlung in den aktuellen Sitz in der Via Falcone in Rubiera (RE)
1999 : In Kiev (Ukraine) wird Litokol Plus, ein Handelsunternehmen mit eigenen Büros und Lagern für die Distribution der Produktpalette von Litokol auf nationaler Ebene gegründet
2002 : In Noginsk (60 km von Moskau entfernt) wird die Produktionsstätte von Litokol o.o.o.  Russland eröffnet
2004 : Der revolutionäre Epoxidharz-Versiegler Starlike® werden entwickelt und sein internationales Patent angemeldet
2008 : In Rubiera wird das Litokol Training Center feierlich eröffnet, in dem fortan Meetings und Fortbildungskurse stattfinden                                                       
2009 : Eröffnung von Litokol AM, der neuen Produktionsstätte in Yerevan (Armenien)
2009 : Vergrößerung des Labors für Forschung und Entwicklung in neuen Räumlichkeiten, die direkt an den Hauptsitz von Litokol angrenzen
2010 : Die Produktion in Russland wird verdoppelt: In Noginsk wird eine „Zwillings”-Produktionsstätte gegründet
2012 : Das Unternehmen Litokol Shanghai Trading Companynimmt in China seinen Betrieb auf
2013 : Das neue Werk „Starlike Division” wird in Rubiera (RE) im Zuge der Markteinführung des Einkomponenten-Versieglers Starlike® Monomix eröffnet

Litokol S.p.A.
Via G. Falcone, 13/1
42048 Rubiera (RE) - Italy
Tel +39.0522.622811
Fax +39.0522.620150
E-mail info@litokol.it

Capitale Sociale interamente versato 500.000,00 Euro
Codice fiscale, partita IVA e n. iscrz. imp. RE: IT 00135210359 R.E.A. RE 105330 Mecc. RE 013255